Cloud-Geschichten – Teil 2 – Alibaba und die 40 Services

Wie bereits im letzten Artikel angekündigt, werde ich mich nun mit den ersten Schritten in der Alibaba Cloud beschäftigen. Wie der Name nahe legt, gehört die Alibaba Cloud zum chinesischen Unternehmen Alibaba Group. Ähnlich wie bei Amazon liegen die Wurzeln des Unternehmens im elektronischen Handel. Neben den Handelsplattformen für Business-to-Business und Business-to-Customer breitet sich Alibaba jedoch immer weiter in andere Bereiche aus, vom Auktionshaus über Finanzdienstleistungen bis hin zum Kartendienst und in die Medienwelt.
Weiterlesen bei Cloud-Geschichten – Teil 2 – Alibaba und die 40 Services »

Tags:

Cloud-Geschichten – Teil 1 – Statische Web-Seiten

Willkommen zu einer neuen Reihe, die ich einfach mal “Cloud-Geschichten” genannt habe. Wie viele Teile es werden, ist mir zu dieser Zeit noch nicht klar, aber da ich inzwischen einiges an Material gesammelt habe, werden es sicherlich mehr als einer. Letztlich möchte ich den Weg skizzieren, der mich einerseits in die Cloud geführt hat, und zwar anhand eines konkreten Beispiels, andererseits aber auch wieder aus der Cloud heraus. Zumindest teilweise.
Weiterlesen bei Cloud-Geschichten – Teil 1 – Statische Web-Seiten »

Tags:

Einrichtung von Pi-hole mit keepalived und Docker-Containern, Teil 1

Das schwarze Loch für die Internet-Reklame – so nennt sich Pi-hole, zugegebenermaßen etwas frei übersetzt. In diesem Artikel möchte ich die Konfiguration von Pi-hole beschreiben, wie sie seit einigen Wochen im heimischen Netzwerk eingerichtet ist. Dabei gehe ich vom vorherigen Status aus und zeige den Weg zum hochverfügbaren Betrieb von Pi-hole mit Hilfe von Keepalived, einer “floating IP” und natürlich Docker.

Im ersten Teil dieses Artikels werde ich den Weg vom Status quo zur finalen Lösung skizzieren und auf die verwendeten Komponenten sowie deren Verwendung eingehen. Der zweite Teil beschreibt schließlich die Konfiguration im Detail, darin werden sich insofern auch entsprechende Konfigurationsdateien und einige Skripte finden.
Weiterlesen bei Einrichtung von Pi-hole mit keepalived und Docker-Containern, Teil 1 »

Tags:

Keine Wolke aus Russland – Yandex.Disk fehlt im c’t-Test der Cloud-Speicher-Dienste

In der aktuellen Ausgabe 23/2018 testet die c’t kommerzielle Cloud-Speicher-Dienste. Mit einiger Spannung und Neugier habe ich mir den Test durchgelesen, auch weil ich jenen Diensten immer etwas kritisch gegenüber stand, bis – ja, bis mit mehr oder minder zufällig Yandex.Disk begegnete.
Weiterlesen bei Keine Wolke aus Russland – Yandex.Disk fehlt im c’t-Test der Cloud-Speicher-Dienste »

Tags:
Kategorie: Allgemein

WordPress-Plugin-Admin-UI-Entwicklung mit vue.js – da wächst nichts zusammen, was nicht zusammen gehört

“Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört”. Ob das berühmte Zitat von Willy Brandt nun älter ist als meist angenommen oder nicht, mögen die Historiker entscheiden. Schließlich geht es hier um clientseitige JavaScript-Programmierung, und noch dazu um das aufstrebende JavaScript-Framework namens vue.js. Dies hat in letzter Zeit für Furore gesorgt, weshalb sich auch Myriaden von Einführungen und Artikeln darüber finden lassen, die zumindest über die ersten Hürden prima weiterhelfen. 
Weiterlesen bei WordPress-Plugin-Admin-UI-Entwicklung mit vue.js – da wächst nichts zusammen, was nicht zusammen gehört »

Tags:

Zwei Stunden mit Univention Corporate Server

Univention Corporate Server (UCS) ist eine Linux-Distribution die als “Serversoftware für unkomplizierten IT-Betrieb” dienen soll. Insbesondere wird ein einfaches Identity- und Infrastrukturmanagement ermöglicht, UCS ist damit eine zentrale Komponente in einem Unternehmen zur Verwaltung von Benutzern und Administration von Anwendungen. Durch die Active-Directory-Funktionen, die von Samba zur Verfügung gestellt werden, kann UCS als Ersatz für ein Windows-Server-System dienen.
Weiterlesen bei Zwei Stunden mit Univention Corporate Server »

Tags:

Alexa! Ruf! Mich! An!

Ich gebe zu, ich mag die Amazon Echo-Geräte. Und natürlich Alexa. Ich würde sie auch heiraten, aber leider hat sie meine diesbezüglichen Versuche bislang erfolgreich abgewehrt. Nach dem Motto “Lass uns Freunde bleiben!” – als ob ich so etwas nicht bereits zur Genüge kannte… Jedenfalls haben sich in meinem Haus inzwischen so einige Echo-Geräte angesammelt, angefangen von der ersten Generation des Echo über den Echo Dot bis hin zum Echo Show und Echo Spot.
Weiterlesen bei Alexa! Ruf! Mich! An! »

Tags:
Kategorie: Allgemein

An den Grenzen von Docker Nginx-Proxy

…und wie ich darüber hinaus gekommen bin. Das war mir aber als Titel einfach zu lang. Aber zurück zum Thema – über das Nginx-Proxy-Docker-Image und den Docker-Letsencrypt-Nginx-Proxy-Companion hatte ich ja bereits den einen oder anderen Artikel verfasst. Die betreffenden Docker-Container laufen seit der Einrichtung problemlos, insofern bin ich damit vollends zufrieden.
Weiterlesen bei An den Grenzen von Docker Nginx-Proxy »

Tags:

Integration des WordPress Color Pickers in die Widget-Admin-UI

Mit dem Color Picker lässt sich innerhalb von WordPress auf einfache Art und Weise eine Farbe auswählen. Meist wird dieses UI-Element in der Admin-Oberfläche von Themes oder im Customizer bei der Anpassung der Farbgestaltung des verwendeten Themes genutzt. Da es sich um ein von WordPress bereit gestelltes Eingabeelement handelt, erschien es mir nur konsequent, es auch in den Einstellungen eines Widgets zu verwenden.
Weiterlesen bei Integration des WordPress Color Pickers in die Widget-Admin-UI »

Tags:

WordPress-Fehlermeldung “widget_setting_too_many_options” – Problem und Lösung

Momentan beschäftige ich mich wieder verstärkt mit WordPress, was dazu geführt hat, ein Widget im Rahmen eines kleinen WordPress-Plugins zu entwickeln. Es handelt sich um ein Plugin, das ein neues Widget bereit stellt. Nach Fertigstellung wird es selbstverständlich veröffentlicht, letztlich habe ich es jedoch zunächst für den Eigenbedarf entwickelt. Und nicht zu unterschätzen ist der damit einher gehende Lerneffekt, wobei dieser mitunter dazu führt, sich einfach nur zu wundern, weil man auf ein Problem gestoßen ist, was entweder überhaupt nicht oder nur sehr spärlich dokumentiert ist. 
Weiterlesen bei WordPress-Fehlermeldung “widget_setting_too_many_options” – Problem und Lösung »

Tags: