Docker-Upgrade – immer wieder für eine Überraschung gut

Ich mag Docker. Wirklich. Und zugegebenermaßen habe ich mich jetzt eine Weile nicht mehr so intensiv mit Docker beschäftigt wie z.B. vor einem Jahr. Momentan baue ich ein kleines Docker-Image für Backups, und so kam es dazu, dass ich mich kurz auf den Docker-Seiten umgesehen habe. Der Docker Hub ist nun also veraltet und wurde durch Docker-Cloud ersetzt. Ok… Die Webseiten unterliegen ebenfalls einiger Veränderung, nur was soll dieser Farbwechsel im Header, der direkt aus der Demo-Hölle entsprungen zu sein scheint? Diese ignorierend bin ich zur Docker-Cloud vorgedrungen und konnte immerhin feststellen, dass die Images aus dem Docker Hub übernommen worden sind. Und der Login bzw. die Docker-ID gilt ebenfalls noch. Wunderbar. 
Weiterlesen bei Docker-Upgrade – immer wieder für eine Überraschung gut »

Tags:

Backup? Wer mag schon Backups? (Teil 2 von 2)

Nach der Entscheidung für einen Anbieter von “Cloud-Storage” folgt der nächste Schritt – die Umsetzung des Backup-Konzeptes, das ich mir inzwischen skizziert hatte. Grundsätzlich basiert es auf einer Struktur mit mehreren Stufen. Hinzu kommen unterschiedliche Backup-Medien zur Aufnahme der Daten, dies wiederum in Abhängigkeit von der Art der zu sichernden Daten.
Weiterlesen bei Backup? Wer mag schon Backups? (Teil 2 von 2) »

Tags:

Upgrade und Migration von Redmine – Teil 2 – Thin und Nginx

Da der eingebaute Webrick-Server nicht unbedingt für den Produktivbetrieb geeignet ist bzw. dessen Einsatz nicht empfohlen wird, fehlen noch die restlichen Komponenten, bestehend aus Thin und Nginx. Thin wird als ein schneller und einfacher Rails Server bezeichnet.
Weiterlesen bei Upgrade und Migration von Redmine – Teil 2 – Thin und Nginx »

Tags:

Docker 1.12 Swarm mode mit PHP und Nginx in der Praxis

Ausgehend vom ersten Beispiel der Docker Services aus dem Blog-Beitrag von Docker selbst, habe ich mich gefragt, wie eine klassische PHP-Anwendung als Docker-Service aussehen würde. Einer kurzen Einführung in die neuen Docker-Services habe ich im letzten Beitrag einen Abschnitt gewidmet, der folgende Text geht davon aus, dass ein Docker Swarm im neuen Swarm mode erfolgreich eingerichtet wurde.
Weiterlesen bei Docker 1.12 Swarm mode mit PHP und Nginx in der Praxis »

Tags:

Docker 1.12 Swarm mode – Shortcuts

Seit den ersten Tests und dem Aufbau eines Docker Swarm Clusters unter Docker 1.12 mit dem so genannten Swarm mode habe ich mich weiter mit den neuen Features von Docker 1.12 beschäftigt. Bevor ich jedoch zu einem ausführlicheren Beitrag über Docker Services in der Praxis komme, möchte ich zunächst einige Themen erläutern, die mir beim weiteren Ausprobieren aufgefallen sind. 
Weiterlesen bei Docker 1.12 Swarm mode – Shortcuts »

Tags:

Docker 1.12 Swarm mode – Migration eines bestehenden Docker Swarms

Vor knapp einem Monat hat Docker einige neue Features angekündigt, die mit der Docker Engine Version 1.12 erscheinen. Zwar ist diese Version bislang noch im Beta- bzw. Release-Candidate-Status, aber aufgrund der doch recht umfassenden Änderungen lohnt es sich dennoch, sich vor offizieller Freigabe damit zu beschäftigen. 
Weiterlesen bei Docker 1.12 Swarm mode – Migration eines bestehenden Docker Swarms »

Tags:

Ansible-Playbooks und Docker-Machine

Der Titel könnte auch lauten “Ansible Playbooks auf mit Docker-Machine eingerichteten Hosts ausführen”. War mir zwar ein wenig zu sperrig, aber genau darum geht es. Ansible ist eine Open-Source-Software zur Orchestrierung, Konfiguration und Administration und wird eingesetzt, wenn derartige Aufgaben automatisiert werden sollen.
Weiterlesen bei Ansible-Playbooks und Docker-Machine »

Tags:

Docker Overlay Network und Updates bei der Installation von Docker 1.10.x

Im letzten Artikel habe ich beschrieben, wie Docker Swarm auf KVM-basierten virtuellen Maschinen eingerichtet wurde. Von da an ist es nur noch ein kleiner Schritt zur Konfiguration eines Overlay Networks.
Weiterlesen bei Docker Overlay Network und Updates bei der Installation von Docker 1.10.x »

Tags:

Admin, ich habe den Container geschrumpft! – Ein minimales Nginx-Docker-Image

Seit einigen Monaten läuft auf einer meiner VMs Gitlab als Docker-Container. Wie bereits beschrieben, funktioniert dies in der Praxis wunderbar, wobei die komplette Anwendung aus einem Redis-, einem PostgreSQL- und dem Gitlab-Container besteht. Hinzu kam vor einigen Wochen noch ein Nameserver-Container. Wenn man – wie ich – neugierig auf die Vorgänge auf der virtuellen Maschine sowie innerhalb der Container ist, beispielsweise Informationen über deren Ressourcenverbrauch erhalten möchte, bietet sich z.B. Googles cAdvisor an. Das Tool bietet eine Live-Ansicht über Ressourcen wie CPU-Zeit, Speicherverbrauch, Größe der Images usw., zusammen gefasst in einer durchaus netten Web-UI. 
Weiterlesen bei Admin, ich habe den Container geschrumpft! – Ein minimales Nginx-Docker-Image »

Tags:

Shortcuts: Docker-Container für eine Rails-Anwendung

Das Thema Docker beschäftigt mich nach wie vor. Nach den ersten praktischen Anwendungen, die vor allem die Nutzung aus Anwender-Sicht zum Thema hatten, wollte ich nun anhand eines einfachen Beispiels aus der Praxis selbst Docker-Images anlegen und Container zum Laufen bringen. Eine gewisse Inspiration ergab sich aus dem Docker-Meetup Cologne, bei dem das Thema “Patterns in a Containerized World” behandelt wurde. Insbesondere die dort angesprochenen Best Practices und Beobachtungen der Struktur von Anwendungen, die innerhalb von Containern in Betrieb sind, fanden meine Aufmerksamkeit. Als weiteren Einstieg kann ich einen Vortrag von der Froscon 2015 empfehlen, der anhand eines Beispiels auf die Aufteilung von Diensten in Container und somit Strukturierung einer Anwendung eingeht. Das Beispiel ist insofern sehr gut, als dass es über die Hinweise in zahlreichen Tutorials hinaus geht, bei denen die Einführung eher einfach gehalten ist.
Weiterlesen bei Shortcuts: Docker-Container für eine Rails-Anwendung »

Tags: