Es waren einmal… Bücher!

Die älteren Leser werden sich vielleicht noch daran erinnern. Es gab eine Zeit, in der Software nicht heruntergeladen, sondern auf Disketten ausgeliefert wurde. Später sogar auf CDs.

Die dazu gehörige Dokumentation bestand aus Büchern. Ja, richtigen Büchern, sogar nach UNESCO-Definition. Und je nach Art und Umfang der Software konnte die Dokumentation durchaus einige Regalmeter umfassen. Dies gilt insbesondere für die Kategorie Programmiersprachen und Entwicklungsumgebungen.

Beliebt zu jener Zeit war Software aus dem Hause Borland, verbunden mit Namen wie Turbo Pascal, Turbo C, Borland Pascal, Borland C++, Paradox oder auch QuattroPro. Die ersten integrierten Entwicklungsumgebungen – welch eine Offenbarung! Und während in der Schule noch mit Turbo Pascal 3.0 gearbeitet wurde, besaß man bereits die Version 4.0. Aus den eigenen Ersparnissen gekauft! Das klingt nach Anekdoten einer alten Herrenrunde aus Opas Zeiten? Mag sein. Wobei diese Zeit gerade einmal zwei Jahrzehnte zurück liegt.

Im Zuge der gestrigen Aufräumaktion aus Platzmangel müssen daher etliche Handbücher weichen und der nächsten Papierentsorgung zugeführt werden. Beispielsweise die Handbücher von Borland C++ 3.0 inkl. Addendum 3.1..
Als kleine Erinnerung bleiben nur einige Fotos

Wer nun denkt, dieses „Kulturgut“ kann und darf nicht so einfach vernichtet werden, melde sich bei mir. Alle Handbücher werden natürlich kostenlos abgegeben und können nach Vereinbarung in Köln abgeholt werden. Es handelt sich um:

  • Borland Pascal
  • Borland C++ 3.0 inkl. Addendum 3.1
  • Borland C++ 4.0
  • Borland Paradox und Quattro Pro
  • StarWriter, StarCalc, StarBase, StarDraw
  • Diverse: AmiPro Referenzhandbuch

Von den älteren Turbo Pascal Handbüchern besitze ich nur noch eines, und das soll auch so bleiben. 🙂

Ähnliche Beiträge

Tags:
Kategorie:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.