Kurztipp: Systemzeit von HP 2810 Switches einstellen

Wozu muss der Switch wissen, wie spät es ist? Eigentlich muss er das nicht. Er wird auch ohne genaue Zeit seinen Dienst klaglos verrichten. Zudem wird die Zeit nicht einmal an prominenter Stelle angezeigt, somit ist die Einstellung doch vernachlässigbar. Naja – fast. An einer Stelle spielt die genaue Zeit durchaus eine Rolle, und zwar bei Betrachtung der Logs. Bemerkenswerterweise lässt sich die Zeit nicht im Web-Interface einstellen, somit bleibt wieder die Kommandozeile oder die Menüsteuerung. Auch die Zeiteinstellung belegt ein ganzes Kapitel im Manual des Switches, daher verweise ich für weitere Details auf Kapitel 9. Die HPE 2810 Switches unterstützen die Protokolle TimeP und SNTP, und da im Netz keine Zeit-Server existieren, soll ein öffentlicher NTP-Server verwendet werden. Dazu ist der SNTP Unicast Mode einzustellen. Nach dem Einloggen auf dem Switch (mehr dazu siehe im letzten Artikel) ist dies mit ein paar Kommandos erledigt. 

Zunächst wird das Protokoll auf SNTP gesetzt, anschließend Unicast konfiguriert. Danach erfolgt die Nennung des Zeit-Servers, zum Schluss wird die gesamte Konfiguration im Flash gespeichert.

Leider unterstützt der Switch nicht die Nennung von per DNS auflösbaren Namen, sondern nur IP-Adressen. Zur Lastverteilung existieren inzwischen Server-Pools, so dass nicht eine Maschine die gesamte Last tragen muss. Daher ist es bei einer größeren Anzahl von Servern im Netz vielleicht doch eine gute Idee, einen lokalen NTP-Server einzurichten. Dem Switch müsste dann die interne IP-Adresse des NTP-Servers genannt werden.

Die Einrichtung stellt sich wie folgt dar:

Die IP-Adresse gehört zu Google – unter time.google.com betreibt Google einen öffentlichen NTP-Server, der bestenfalls unter der Adresse angesprochen werden sollte. Dies hat nicht funktioniert, daher habe ich dann die IP-Adresse des NTP-Server eingesetzt. 

Ob es funktioniert hat, lässt sich z.B. im Logfile betrachten:

Hier war die Systemzeit bzw. das Datum zunächst auf “02/02/90” eingestellt. Nach der Synchronisierung zeigt der Switch das korrekte Datum an (“09/13/17”). 

Noch einfacher ist die direkte Abfrage:

Das war es auch schon – und diesmal wirklich kurz gehalten! 

Nachtrag: Zeitzone einstellen

Zusätzlich will die Zeitzone konfiguriert werden, ansonsten wird die GMT-Zeit angezeigt. Für Deutschland bzw. MESZ wäre dies:

Bei weiteren Zeitzonen hilft fast nur noch Tab-Command-Completition, denn die Sommerzeit-Regel war nicht einmal im Manual abgedruckt. 

 

Ähnliche Beiträge

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.