Foto-Alben mit Lightbox / Thickbox Ansicht

Schnell noch ein Feature: Lightbox in den Foto-Alben.

Thickbox, eine Adaption der beliebten Lightbox-Libraries für jQuery ist endlich eine Lightbox, die mir gefällt. Denn um ehrlich zu sein, habe ich diese Ansicht für Fotos auf Web-Seiten bisher eher gemieden. Thickbox bietet aber eine sehr elegante Implementierung, die noch dazu mit zusätzlicher Funktionalität wie Anzeige des Foto-Titels undBlättern innerhalb des Albums einher kommt. Daher wieder ein Update: Die Foto-Alben auf dieser Site, welche auf einer Django-Implementierung meiner damals yapa (yet another photo album), bzw. yapa2 genannten PHP-Skripte basieren, unterstützen nun die Ansicht mit Thickbox.

Ein kleines Beispiel befindet sich jetzt nicht mehr hier, einige Bilder aus dem Udo Jürgens Wiederholungskonzert in der Kölnarena von 2006.

Achtung, Beta! 😉

Tags:
Kategorie:

Kleinere Optimierungen

Auch heute gibt es wieder ein paar kleinere Optimierungen.

Die auffälligste Änderung betrifft die Tag Cloud – sie ist jetzt endlich eine. Wie üblich bei derartigen Wortwolken wird nun die Schriftgrösse der Links durch die Anzahl der mit den jeweiligen Wörtern getaggten Artikeln bestimmt. Eine Kleinigkeit, aber so wirkt die ganze Angelegenheit doch bereits viel „Web 2.0“-mäßiger…

Darüber hinaus wird neben dem Link zum Trackback der „Permalink“ dargestellt, unter dem der jeweilige Artikel dauerhaft verfügbar ist. Oder zumindest so lange, wie diese Site in dieser Form existiert.

Tags:
Kategorie:

Blog oder nicht Blog – Trackbacks!

Was ist ein Blog? Eine Software? Eine Web-Site? Eine Lebensphilosophie?

Diese Frage lässt sich wohl nicht abschliessend beantworten. Aber Stück für Stück kommt kuerbis.org dem näher, was allgemein als Blog bezeichnet wird. Typisch für jene Gattung Software ist die Trackback-Funktion, mit der man sich beim Verfassen eines Artikels direkt auf einen anderen beziehen kann. Der zitierte Artikel wird darüber mittels Trackback benachrichtigt („angepingt“), woraufhin der Verweis automatisch hinzugefügt wird.

Zumindest diese Hälfte des Trackback-Protokolls ist nun auf kuerbis.org implementiert, zu erkennen an dem unter jedem Artikel vorhandenen Hinweis auf die jeweilige Trackback-URL. Diese kann einfach kopiert und in der jeweiligen Blog-Software eingetragen werden.

Die andere Hälfte, die ausgehende Benachrichtigung per Trackback beim Schreiben eines Artikels fehlt dem System zwar noch, aber auch das ist nur noch eine Frage der Zeit – man erinnere sich, hier wird Django und somit Python eingesetzt – Stichwort „Batteries included“…

In der nächsten Zeit werde ich mich aber verstärkt um die Klausuren des aktuellen Semesters kümmern müssen, insofern könnte es doch noch ein wenig länger dauern. Also VWL und Kostenrechnung anstatt entspannter Programmierung mit Django / Python…

Tags:
Kategorie:

„Sprechende“ URLs in einer Minute

Der „slugify“-Filter macht’s möglich.

Längere URLs, dafür „sprechend“, d.h. der Titel der jeweiligen Seite wird – ein wenig abgewandelt – zusätzlich in den Link gepackt. Der Web-Server muss schliesslich nur noch damit umgehen können.

Dieses Feature gibt es nun auch für den Artikel-Bereich auf dieser Site.

Zeit für die Umsetzung: Etwa eine Minute.

Zwei, drei Templates ändern, dazu die Datei urls.py, in der beim Django-Framework das Mapping von URL zum betreffenden View enthalten ist. Genial. Habe ich schon erwähnt, dass mir Django immer besser gefällt? Und Python natürlich. Aber das versteht sich ja von selbst.

Des weiteren gibt es nun Links am Ende eines jeden Artikels, mit denen die URLs selbiger zu einigen der allseits beliebten „Social Bookmarking“ Dienste gepostet werden können. Den Anfang machen del.icio.us, Digg und Mister Wong.

 

Tags:
Kategorie: